Deutliche Niederlage

GSV Eintr. Baunatal IV – SHG Hofgeismar/Grebenstein III 37:23 (21:14)

Zum ersten Spiel er Rückrunde machte sich die SHG mit tatkräftiger Unterstützung aus der A-Jugend auf den Weg zu den Routiniers des GSV Eintr. Baunatal . Zwar hatte man einen breiten Kader von 12 Spielern (5 Herren/7 MJA) jedoch war man im Rückraum mit nur 3 Spielern sehr schwach besetzt.

Im Spiel galt die Vorgabe den “Udenhäuser Schleppschritt” zu spielen um so möglichst lange im eigenen Ballbesitz zu sein, denn wer im Angriff ist kann bekanntlich kein Gegentor kassieren. 

Bis zur 15. Spielminute konnte man sehr stark gegen die sehr erfahrenen Gegenleute mithalten und lag lediglich mit 11:9 im hintertreffen.  Nun bekann die Phase in der die ersten Wechsel stattfanden und man auch Außenspieler zur Entlastung in den Rückraum beordern musste. Die “Vertretung” tat ihr bestmögliches um vorne die eigenen Torerfolge zu erzielen. Auf der Heimseite schraubte man das Tempo noch einmal ein wenig höher und so gelang man schnell mit 7 Toren in Rückstand welches mit dem Ergebnis von 21:14 auch das Halbzeitergebnis war.

Die zweite Halbzeit kann man eigentlich schnell zusammenfassen. Die SHG versuche weiterhin dagegen zuhalten um die Auswärtsniederlage so gering wie möglich zu halten. Letzlich verlor man deutlich und verdient gegen eine Mannschaft die vom Potenzial für die Bezirksliga B  deutlich zu stark sind. Am kommenden Woche steht der SHG III bereits die nächste Hürde an. Zu Gast sein wird der Nachbar aus Calden/Ahnatal die bisher ebenfalls nur 2 Minuspunkte auf dem Konto haben.

Es spielten: M.Rothenburg, R.Nierle (Tor); S.Sporr, N.Schmidt 8/1, T.Kühner 3, L.Ockel 4, J.Hofacker 2, Y.Heib 2, M.Heib 1, N.Schaffland 3.