Derbysieg gegen Wesertal

SHG Hofgeismar/Grebenstein – HSG Wesertal II 16:13 (9:6)

Derbysieg gegen Wesertal

Am dritten Spieltag bestritten die Damen der SHG ihr erstes Heimspiel der Saison und traten zuhause gegen die HSG Wesertal II an. Bereits vor der Partie stand fest, dass hier auf jeden Fall zwei Punkte möglich wären.

Die ersten Minuten des Spiels wurden von zwei starken Abwehrreihen dominiert, sodass erst in der vierten Spielminute der erste Treffer erzielt werden konnte. Celine Gundlach brachte die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung. Eine starke konzentrierte Abwehrleistung und eine gut aufgelegte Michelle Mander im Tor legten den Grundstein für die weitere Führung der SHG, die stetig weiter ausgebaut wurde. Im Angriff wurde der Ball schnell durchgespielt und in die Lücken gegangen, sowohl von Außen als auch aus dem Rückraum konnten schöne Tore erzielt werden. So führten die Gastgeberinnen in der 15. Spielminute mit 8:2. Danach verlor die SHG ihre Leichtigkeit und ihren Spielfluss im Angriff. Hektik und Unkonzentriertheit führten zu einer Reihe von technischen Fehlern und Fehlwürfen, die es den Wesertalerinnen ermöglichten, bis auf drei Tore zu verkürzen. Mit einem 9:6 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte des Spiels erwischte die SHG einen hervorragenden Start. Die Schwächephase der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit war überwunden und sie dominierte erneut die Partie. Schnelles Zusammenschieben und gute Blockarbeit in der Abwehr waren die Basis für Tempogegenstöße, die vorne erfolgreich verwandelt wurden. Dadurch konnten die Gastgeberinnen ihre Führung bis auf sieben Tore ausbauen, sodass es in der 45. Minute 15:8 stand. In den letzten 15 Minuten des Spiels ließ auf Seiten der SHG abermals die Konzentration nach. Wie schon in der ersten Hälfte führten eine Vielzahl von technischen Fehlern und ausgelassenen Torchancen zu einer gewissen Unsicherheit auf dem Spielfeld, die Wesertal ausnutzte und durch einen 5:0-Lauf bis auf zwei Tore herankam. Doch die Damen der SHG behielten die Nerven, hielten die Führung und gewannen am Ende verdient mit 16:13. Sie holten den zweiten Sieg im dritten Spiel und haben nun schon vier Punkte auf ihrem Konto.

Insgesamt führte die SHG während des ganzen Spielverlaufs, dennoch konnte sie nicht über 60 Minuten die Konzentration halten und eine konstante Leistung abliefern. Daran muss noch gearbeitet werden, doch erst einmal wurde der zweite Erfolg in der noch jungen Saison gefeiert.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Damen der SHG kommenden Samstag, den 26. Oktober, auswärts bei der HSG Wildungen/Friedrichstein/Bergheim II. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr. 

Tor: M. Mander Feld: S. Eckhardt, K. Enders (1), G. Göttlicher (2/1), A. Grede (2), C. Gundlach (7), J. Hübner, S. Klapp (1), V. Klapp (1), D. Klemme (1), A. Rehrmann (1), V. Seitz, A. Sohn, S. Stollfuß.

Bericht von Katharina Jäger