Als Außenseiter gewonnen!

SVH Kassel – SHG Hofgeismar/Grebenstein 17:18 (12:9)

Als Außenseiter gewonnen!

Am ersten Spieltag der neuen Saison 2019/2020 traten die Damen der SHG auswärts gegen die SVH Kassel an. Die Harleshäuserinnen hatten im Vorjahr den vierten Platz belegt, weshalb die SHG als Außenseiter in die Partie ging.

Den ersten Treffer markierten die Gastgeberinnen, bevor Kathrin Enders bereits in der zweiten Spielminute durch einen erfolgreich verwandelten Siebenmeter den Ausgleich erzielte. Kurze Zeit später brachte Celine Gundlach die Gäste erstmals in Führung, die die SHG ausbauen konnte. Den Grundstein für das 3:5 legten eine konzentrierte und aggressive Abwehr sowie eine gut aufgelegte Stephanie Rietschel im Tor, die einige schöne Paraden zeigen konnte. Danach folgte jedoch eine schwächere Phase, in der die Gäste unkonzentriert wurden und zu viele technische Fehler produzierten. So konnte sich die SVH bis zur Halbzeit auf 12:9 absetzen.

Nach der Pause erwischte die SHG den besseren Start. Die Abwehr stand abermals stabil und im Angriff wurde geduldig durchgespielt und erfolgreich durch die Lücken gegangen. Somit konnten die Gäste ihren Rückstand aufholen und drehten Mitte der zweiten Hälfte das Spiel nach zwei Treffern von Annika Grede und einem von Anika Rehrmann zu einer 13:14-Führung. Diese konnten sie auf 14:16 ausbauen, ehe die Gastgeberinnen in der 53. Spielminute nochmals den Ausgleich erzielten. Es kam zu einer spannenden Schlussphase, in der die SHG einen kühlen Kopf bewahrte und den knappen Spielstand von 17:18 viereinhalb Minuten vor Schluss halten konnte. So gewannen die Damen der SHG ihr erstes Spiel und holten die ersten zwei wichtigen Punkte in der neuen Saison, obwohl sie als Außenseiter in die Partie gegangen waren.

Das Ergebnis bereitet auf jeden Fall Freude und gibt der Mannschaft neues Selbstvertrauen für die weiteren anstehenden Herausforderungen. Ihr nächstes Spiel bestreitet die SHG bereits am kommenden Samstag auswärts bei dem TuSpo Waldau. Anpfiff der Partie ist um 17.30 Uhr.     

Es spielten: S.Rietschel (Tor); S. Eckhardt, K. Enders (5/3), G. Göttlicher (1), A. Grede (5), C. Gundlach (4), J. Hübner, V. Klapp, A. Rehrmann (3), F. Rühl, S. Schindewolf, V. Seitz, A. Sohn, S. Stollfuß.