wJB: Erster Sieg im zweiten Spiel

TSG Wilhelmshöhe – SHG Hofgeismar/Grebenstein 15 : 21 (6:10)

Die SHG-Mädels hatten sich für dieses Spiel einiges vorgenommen. Sie wollten die bittere Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen Baunatal/Böddiger wieder wettmachen und weiter Abschluss an die obere Tabellenhälfte halten. Aber die Vorzeichen standen nicht gut. Spielmacherin Anna Blankenberg laborierte an einer Grippe und Rückraumspielerin Melina Thiele knickte gleich in der 2. Spielminute um. So fehlten zwei wichtige Faktoren für das Tempospiel der SHG, was aufgrund des dünnen Kaders der Gäste nicht komplett kompensiert werden konnte. Dennoch zeigten die Mädels der SHG eine tolle Spielmoral und schafften es in der 10. Minute erstmals mit 5 zu 4 in Führung zu gehen. Zur Halbzeit konnte diese noch auf 10 zu 6 ausgebaut werden. Nach dem Wiederanpfiff fand die SHG kurzzeitig in ihr gewohntes Spiel zurück, konnte dies aber nicht konsequent durchhalten. So kam es, dass die Gäste von der 33. bis zur 42. Spielminute kein Tor erzielten. Mit ihrem zweiten Tor in dieser Partie erlöste Jasmin Hofmann dann die SHG und durch zum Spielende hin noch schön vorgetragene Angriffe über die Außenpositionen wurde das Spiel verdient gewonnen. So konnten sich auch die Außenspielerinnen Inga Gumpmann und Sheila Hemmati mit je zwei Treffern in die Torschützenliste eintragen. Insgesamt war es eine tolle Mannschaftsleistung.


Es spielten für die SHG: Mijah Möller (Tor), Melina Thiele (4), Inga Gumpmann (2), Sina Bötte (5), Julia Keller, Anna Blankenberg (5), Lina Peucker, Jasmin Hofmann (2), Sheila Hemmati (2), Julia Fliess (1).