Herren I: Ein Saisonrückblick

Gute Hinrunde, schwache Rückrunde, enttäuschende Saison

Nach dem Abstieg aus der Landesliga im letzten Jahr blicken wir auch in diesem Jahr auf eine langwierige und schwierige Saison zurück. Nach einem holprigen Saisonstart fand unsere Herren I im Spätherbst zunächst zu ihrer Form und konnte 8 Spiele in Folge gewinnen. Die Hinrunde wurde auf einem ordentlichen vierten Platz beendet. 

Die scheinbare Perspektivlosigkeit der Tabellensituation (nach oben ging bereits jetzt nichts mehr) ließ jedoch im Winter einen großen Schlendrian einkehren und viele Spiele wurden unnötig und unmotiviert verloren. Die Trainingsbeteiligung stimmte nicht und die Einstellung ließ man ebenso häufig vermissen. So geriet man in eine Abwärtsspirale, an deren Ende im Jahr I nach dem Landesligaabstieg zum Saisonende nun letzlich nurnoch der siebte Platz steht. 

Das kann und darf nicht unser Anspruch sein. Klar, keiner hatte mit einem direkten Wiederaufstieg gerechnet und die Saison wurde schon im Vorfeld eher als Übergangsjahr erwartet, in dem sich die vielen jungen Spieler an den Seniorenhandball gewöhnen sollten, aber die in den letzten Wochen teils desaströsen Leistungen schlagen aufs Gemüt. 

Nachdem bereits kurz vor der Saison die Reißleine gezogen wurde und Neu-Coach Vjekoslav Bonic ohne auch nur ein Pflichtspiel an der Seitenlinie wieder entlassen wurde, so fällt nun der kurzfristig eingesprungene Sebastian Degethoff der schwachen Schlussphase seiner Männer zum Opfer. Dies ist natürlich besonders bitter, da gerade solche Menschen wie Siggi unsere SHG Familie auszeichnen und in den letzten Jahren maßgeblich geprägt haben. Wir als Mannschaft möchten uns ganz herzlich bei dir für deinen bedingunglosen Einsatz in den letzten Jahren bedanken und werden dich an der Seitenlinie vermissen. Auch Co-Trainer Sebastian Aßhauer wird seine Tätigkeit nach nur einem Jahr wieder beenden. Betreuer Andreas Kramski wird im nächsten Jahr ebenfalls nichtmehr auf der Bank sitzen und sich um die reibungslose Organisation an den Spieltagen kümmern. Torwart Daniel Brand geht nach vielen Jahren bei der SHG in den verdienten Ruhestand und steht künftig nurnoch für sporadische Einsätze für die Zweite zur Verfügung. Tausend Dank an euch Drei für euren Einsatz. 

Nachdem wir uns bereits im letzten Jahr von vielen Mitspielern verabschieden mussten, stehen nun also auch am Ende der Saison 18/19 wieder 4 schmerzliche Verluste zu Buche. Nichtsdestotrotz blicken wir positiv auf das kommende Jahr, haken diese schlechte Serie ab und werden uns intensiv darauf vorbereiten im kommenden Jahr zu alter Stärke zurück zu finden. Aus der A-Jugend stoßen ein paar talentierte Jungs dazu und große Hoffnungen legen wir auf die Rückkehr unseres Kapitäns Phillip Schröer. Wir möchten uns für die tolle Unterstützung – gerade auch so zahlreich in den auswärtigen Hallen – bedanken und wünschen euch allen einen erholsamen und Handball-freien Sommer.