Erfolgreicher Heimspieltag

SHG – JSG Külte/Korbach 30-27 (15-11)

Zäh, unnötig spannend, erfolgreich!
Hart erkämpfte 2 Punkte sicherte sich unser Team gegen den langjährigen Abo-Meister der Bezirksoberliga und bleibt damit im dritten Spitzenspiel in Folge ungeschlagen.
Leider machten wir es uns unnötig schwer, denn aufgrund einer unterirdischen Chancenverwrtung ermöglichte man es denn Gästen, stets auf Schlagdistanz dran zu bleiben. Bis zum 7-7 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit dem 8-7 übernahm die SHG-7 das Kommando und setzte sich mit guten Einzelaktionen und gelungenen Kombinationen Tor für Tor ab, verpasste es aber mit schlechten Abschlüssen, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Trotzdem ging es mit einer 15-11-Führung in die Halbzeit.
Zu Beginn der 2. Hälfte wurde der Vorsprung zunächst auf 17-12 ausgebaut, ehe die mangelnde Verwertung bester Wurfchancen es den Gästen ermöglichte, mehrfach bis auf ein Tor zu verkürzen. Trotzdem steht am Ende ein verdienter Erfolg, der bei entsprechender Konzentration deutlichste höher hätte ausfallen müssen.
Am kommenden Samstag steht um 15.00 das Spitzenspiel bei der SVH Kassel an, mit der TSG Dittershausen einer der Favoriten auf den Bezirksmeister-Titel.
Es spielten: Haira(Tor), Schaffland, Schildknecht, Pforr, Wagener, Lielischkies, Gemmecker, Göttlicher, Erdmann, Schulz, Rompf, Heib, Christmann, Pötter
SHG II – HSG Calden/Ahnatal 24-21 (9-12)
Vor der Pause unterirdisch, nach der Pause stark!
Ergänzt durch 4 B-Jugendspieler – an dieser Stelle ein Dank an Luca, Fabi, Yves und Noel – ging es gegen den Nachbarn aus Calden.
Leider fehlte in der 1. Hälfte Cleverness und Übersicht, um gegen die robuste Deckung der Gäste zu zwingenden Abschlüssen zu kommen. In der Deckung zeigte man sich insbesondere auf den Aussenpositionen sehr anfällig.
Mit einer Abwehrumstellung und zwingenderen Angriffen wurde der Rückstand egalisiert und dann verdient in eine Führung verwandelt.
Aufgrund der Leistungssteigerung der 2. Hälfte wurde es am Ende ein verdienter Heimsieg.
Es spielten: Nierle(Tor), Schaffland, Schulz, Müller, Koch, Watzek, Wagener, Christmann, Heib, Schildknecht, Rompf, Schmidt