Herren II: Wo gehts hin?

Rückblickend auf die Saison 2017/2018 in der Bezirksoberliga, muss man feststellen, dass diese doch sehr durchwachsen verlaufen ist. Dies lag zum einen an Unsicherheiten im Torabschluss als auch im Spielaufbau. Es wurden Spiele in den letzten Minuten noch knapp verloren und das nötige Glück fehlte unserer Reserve auch gelegentlich. Hinzu kam das Verletzungspech einiger Stammspieler. Die vielen Ausfälle konnte man jedoch mit vielen vielversprechenden Jugendspielern gut kompensieren. Die Integration dieser A-Jugendlichen hat so gut funktioniert, dass sich einige Spieler direkt für die 1. Mannschaft empfehlen konnten. Positiv zu erwähnen ist außerdem, dass der Leistungsunterschied zu den vermeintlich stärkeren Mannschaft nicht sehr groß war. So gelang es z.B., die Spiele gegen den Aufsteiger VFB Viktoria Bettenhausen sehr knapp zu gestalten.

Bedingt durch den Abstieg der 1. Mannschaft blicken wir nun auf die neue Saison in der Bezirksliga A. Mit Florian Fehling bekommt Marko Herwig einen Co-Trainer, der durch seine langjährige Handballerfahrung die Mannschaft unterstützt und weiterentwickeln wird. Die Vorbereitung auf die neue Saison wurde gemeinsam mit der 1. Mannschaft absolviert. Durch den Abstieg der 1. und 2. Mannschaft wurden die Karten für die Kader neu gemischt. Leider standen die endgültigen Kader erst sehr spät fest, womit uns sehr wenig Zeit blieb, spielerische und taktische Maßnahmen zu trainieren. Auch für die neue Saison ist das primäre Ziel unserer Zweiten, wieder unsere A-Jugend Spieler zu integrieren um ihnen somit Spielpraxis im Seniorenbereich zu geben. Durch den guten Schnitt von erfahrenen und jungen Spielern wird das mit Sicherheit diesmal wieder gelingen. Entscheidend für einen guten Saisonverlauf wird die Trainingsbeteiligung und ein fester Spielerstamm sein. Das Saisonziel ist eine Platzierung unter den ersten vier Mannschaften.

Nach der knappen Auftaktniederlage daheim gegen den TV 08 Külte, vorallem getrübt durch die schwere Verletzung von Luca Sahl, dem wir an dieser Stelle natürlich eine gute Besserung wünschen möchten, fuhr man auswärts mit dem 27:26 Derbysieg über die HSG Wesertal II die ersten Punkte der Saison ein.