MJC II der SHG zu Gast bei der SG Staufenberg-Heiligenrode

Beeindruckende Entwicklung

Im Rückspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Staufenberg-Heiligenrode hatte sich das SHG-Team vorgenommen, die Defensivarbeit zu verbessern und den spielfreudigen Gastgebern nicht zu viele Räume zu lassen. Kurzer Rückblick: Das Hinspiel war mit 31:22 auf beiden Seiten sehr torreich verlaufen. Zunächst lief es für die Gastgeber besser. Man führte 2:0. Die SHG´ler brauchten etwas Zeit, obwohl Einstellung und Wille stimmten. Nach drei vergebenen Torchancen näherte man sich dem Ziel und konnte beim Stand von 3:3 das Heft des Handelns in die Hände nehmen. Nun wurde konsequent verteidigt und konzentriert angegriffen. Geduldig und mit viel Übersicht wurden Wurfchancen herausgearbeitet und die gegnerische Abwehr beschäftigt. Hierbei wurden die technischen Fortschritte der zweiten männlichen C-Jugendmannschaft der SHG sichtbar. Größte Überraschung auf SHG-Seite war der rundherum gelungene Einsatz von Jonas Nadolny auf der für ihn neuen Rückraumlinks Position. Mehrfach setzte er sich im Eins-Eins durch und netzte toll ein.

Nach einem 5:12-Halbzeitstand trugen sich weitere SHG´ler in die Torschützenliste ein und zeigten ihr Können. Wieder war Luca Schulz im Tor ein guter Rückhalt und ließ wenig anbrennen.

Einziger Aufreger der zweiten Hälfte war ein SHG-Wechselfehler von Neuzugang Jonah Domes, der auf der Bank nicht zu halten war und überengagiert aufs Feld preschte. Auch die daraufhin von der souveränen Jungschiedsrichterin verhängte Zweiminutenzeitstrafe meisterten die Gäste der SHG Hofgeismar/ Grebenstein mit Bravour ohne Gegentor. Als am Ende die Kräfte der Gastgeber nachließen machte sich der in der Breite besser besetze Kader der SHG bemerkbar. Von acht möglichen Torschützen konnten sieben punkten. Die meisten gleich mehrfach. Daher überraschte  das überdeutliche Ergebnis am Ende nicht.

Endstand: 9:23.

Für die SHG spielten: Luca Schulz (Tor), Fabian Koch (7 Tore), Jonas Nadolny (5), Noel Müller (4), Yves Müller (3), Philip Schubert (2), Lucas Ockel und Leon Voss (je 1) und Jonah Domes.

 

Spielbericht von Carsten Horey