Damen landen Überraschung

Am Sonntag den 5.02.17 gab es die erste Überraschung der Landesliga Frauen in der Rückrunde.

Zu Gast war der Tabellenzweite aus Großenlüder.

Das Hinspiel mussten wir mit einem Unterschied von sechs Toren abgeben.

Diesmal sollte es anders werden.

Wir erwischten einen hervorragenden Start und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Doch die Gäste fingen sich und nach elf Minuten stand 6.6. Dann begann ein offener Schlagabtausch und auf beiden Seiten schlichen sich Fehler ins Spiel. Trotz allem blieb das Tempo im Spiel hoch und man konnte erkennen, dass wir uns nicht so einfach geschlagen geben. Unsere Deckung stand gut und aggressiv, so dass die Gäste zu keinen einfachen Möglichkeiten kamen. Es wurde sich auf jeden Ball geworfen und kein Körperkontakt gescheut. Und sollten die Gäste doch eine Lücke gefunden haben, hatten wir immer noch unsere Anni im Tor, die einen Sahne-Tag erwischt hatte. Dadurch war es zwar eine temporeiche erste Hälfte, aber es fielen nicht mehr so viele Tore. Zur Halbzeit hieß es dann 9:10.

In der zweiten Hälfte erwischten wir wieder den besseren Start und konnten bis zur 45. Minute auf 16.13 absetzen. In dieser Phase waren wir konzentriert, mit guten Abschlüssen und einer starken Deckung. Und bis zur 55.Minute führten wir mit 20:18.

Doch dann haben wohl unsere Kräfte oder die Konzentration nachgelassen und es wurde nochmal spannend. Wir konnten unsere Abschlüsse nicht verwandeln und die Gäste legten nach zum 20:19. In der 56. Minute bekamen wir einen 7m, der zum Glück zu einem Tor führte. Aber die Gäste legten wieder nach und es stand 21:20.

Da waren noch gute zwei Minuten zu spielen. Zwei Angriffe auf beiden Seiten ohne Ertrag und wir hatten eine gute halbe Minute vor Schluss den Ball und wollten die Zeit herunter spielen. Wir mögen es gerne spannend und deshalb brachte ein zu früher Abschluss unsererseits den Gästen noch eine Tempogegenstoß- Möglichkeit. Und heute war es dann, wie viele Male, unsere Anni die unser Tor zunagelt und uns Zwei statt einem Punkt sichert.

Ein Lob an uns Mädels. Wir haben uns auch in diesem Spiel immer mal kleine Auszeiten genommen, aber wir waren von Anfang an da und haben nie aufgehört zu kämpfen.

Und noch ein Lob möchte ich an eins unserer Küken richten. Greta bekam ihren ersten größeren Spieleinsatz und hat sich hervorragend ins Spiel und die Mannschaft eingebracht. (Und natürlich kostet dein erstes Landesliga Tor auch 😉

Somit können wir in der Rückrunde schon drei Siege verbuchen und stehen mit 17:15 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.